Wir sind dabei! Kastrationsmarathon 2016

Es gibt nur einen einzigen Weg, um langfristig das Elend zu verhindern. 1. Bevölkerung über Tierschutz aufklären. 2. Kastrationen. Es ist soweit: Das Ärzteteam um Aurelian hat zugesagt und wir haben uns vorgenommen ca. 200 Tiere, die sich im Besitz der Landbevölkerung befinden, Ende Juli 2016 zu kastrieren. Denn von dort strömen immer wieder ausgesetzte Welpen auf die Straßen der Umgebung, die teilweise elendig verenden, krank werden oder verunfallen. Der wahrlich einzige Weg ist hier Aufklärung und Hilfestellung durch Kastrationen zu leisten, die häufig daran scheitern, dass das nötige Geld in der Bevölkerung fehlt. Wer unsere Arbeit unterstützen möchte kann dies gerne mit einer Spende in Höhe von 20 Euro tun, denn das ist die Summe, die das Abwenden des Elends pro Tier kosten wird. Werden Sie Kastrationspate oder -patin.

Wir hoffen auf großen Erfolg. Vom 30.07. bis 05.08.2016 sind wir vor Ort und unterstützen Animallife tatkräftig.

Sehr erfolgreiches Kastrationsprojekt August 2016

Click here to obtain access to the Gallery.

Ohne unsere Spender wäre das nicht möglich gewesen

6 emotional und körperlich anstrengende Tage liegen hinter uns. Das Team von RAR hat unglaublich professionelle Arbeit geleistet: 367 Hunde und Katzen wurden kastriert.
Darunter befanden sich viele Tiere mit Besitzern, die eingesehen haben, nur so das Leid der Hündinnen, die ständig ungewollt Welpen nachproduzieren, mindern zu können. Zudem wurden auch Katzen aus einer wilden Kolonie eingefangen und wieder ausgewildert. Dort werden sie weiterhin mit Futter versorgt. Auch Straßenhunde wurden eingefangen, solche, die sich auf Firmengeländen aufhalten, wo sie zumindest ab und zu gefüttert werden. Traurig machen uns die, die zurück an die Kette mussten und ein hartes Leben führen. Hier bleibt die Aufgabe die Leute zu überzeugen die Haltungsbedingungen zu verändern. Und traurig machten uns auch die Hunde, die so sehr menschenbezogen und nun zurück auf der Straße sind....wir hätten sie gerne alle reserviert...
25 Hunde haben ihr Ticket in ein neues Leben mit uns lösen können. Hunderte blieben zurück, deren Schicksal ungewiss bleiben wird.

Das nächste Kastrationsprojekt ist in Planung...das ist unser einziger Hoffnungsschimmer auf eine bessere Welt für die Hunde in Sibiu und Umgebung. Danke an alle Spender, die das möglich gemacht haben!

Kastartionsmarathon 2017

Es fehlen noch Worte für die Dankbarkeit an alle freiwilligen Helfer, die in der Augustwoche bei dem erfolgreichen Kastrationsprojekt 2017 geholfen haben. Tierarzt Irina Corbu, mit ihrem Team von Ärzten hat großartiges geleistet und es gelang 426 Tiere zu kastrieren, davon 174 Hunde und 252 Katzen, die nun kein weiteres Leid mehr produzieren müssen. Wir sagen danke an alle Spender in Deutschland, dass dies möglich gemacht werden konnte!